Call us  +49 (0)40 46 89 83 00
agentur@medialotse.com

Full-Service Agentur

  • Neue Streaming-Charts von „media control“

    Veröffentlicht am 7. Mai 2012 von in Industrie





    Follow

    Media-control in Neue Streaming-Charts von media control

    media control

    Als europaweit erster Anbieter ermittelt „media control“ ab sofort eine Top 20 Streaming-Chart.

    In die Ermittlung fließen über 30-sekündige On-Demand-Musik-Streams sämtlicher wichtigen Anbieter in Deutschland ein, unter anderem von Spotify und Simfy.

    Berücksichtigt werden dabei sowohl werbefinanzierte als auch Premium-Streams. Der Ermittlungszeitraum ist wie gewohnt Freitag bis Donnerstag.

    Geschäftsführerin Ulrike Altig, media control, dazu: „Streaming spielt in Deutschland eine immer bedeutendere Rolle. Stöbern statt sammeln ist die Devise. Mit der Einführung der Streaming-Charts stellen wir eine Orientierungshilfe zur Verfügung, die einen spannenden Überblick über das Konsumenteninteresse innerhalb dieses jungen Marktsegments liefert.“

    Die erste Streaming-Hitliste unterscheidet sich zum Teil deutlich von den aktuellen Single-Charts, bei der physische Verkäufe und Downloads die Basis bilden. Die Hälfte der in den Top 20 Single-Charts platzierten Songs taucht nicht unter den 20 beliebtesten Streaming-Titeln auf.

    Dafür finden sich Hits wieder, die entweder noch gar nicht in den Single-Charts platziert waren (wie Cros „Hi Kids“) oder dort schon weiter nach unten gerutscht sind (wie „Young, Wild & Free“ von Snoop Dogg & Wiz Khalifa feat. Bruno Mars).

    Ganz vorne auf der Beliebtheitsskala der Streaming-Community liegt zurzeit „Too Close“ von Alex Clare. Deutschrapper Cro landet ganz „Easy“ an zweiter Stelle, während die US-Alternative-Band Train mit „Drive By“ Bronze ergattert. Die Positionen vier und fünf sichern sich Sean Paul („She Doesn’t Mind“) und Flo Rida („Wild Ones“).

    Foto & Web: media-control.de